Immobiliennews und Regionales

Damit der Traum vom Traumhaus Wirklichkeit wird

Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Immobilie zu erwerben oder neu zu bauen, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Viele rechtliche Bestimmungen regeln im Kern die Frage wie man bauen bzw. wie man umbauen darf.

Auf Bundesebene regelt das allgemeine Baugesetzbuch die Möglichkeiten. Es regelt wie von den Kommunen ein Bebauungsplan zu erstellen ist. Und auch, dass das Umfeld gestaltet werden muss. Das wird unter dem Begriff „Daseinsvorsorge“ gefasst. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Richtfest Haus Goethestraße 6

Bei strahlendem Sonnenschein konnte das Richtfest in Borgholzhausen gefeiert werden. Mit den Handwerkern der Bauidee Werther und zahlreichen Nachbarn feierten die Käufer und einige zukünftige Mieter der Wohnungen. Der sehr gelungene Entwurf von Architektin Friederike Knapp-Philipps und die tadellose handwerkliche Ausführung der Baufirmen können zum ersten Mal gemeinsam besichtigt werden. Kein Wunder, dass bereits 7 der 8 Wohnungen verkauft sind. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Der Herbst ist da – jetzt Haus und Garten auf die Laubsaison vorbereiten

Der Sommer ist vorbei und auch wenn sich vielleicht noch ein Altweibersommer einstellt, sollten Hausbesitzer jetzt einen ersten Saisoncheck für die anbrechende Herbstlaubphase vornehmen.

Konkret sollten alle Dachtraufen und Garagenabflüsse kontrolliert werden. Nur wenn die Regenrinnen frei sind, können die üblichen Herbstregenfälle gut ablaufen.

Die Abläufe werden gerne durch herabfallendes Obst und oder durch schon erstes abgeworfenes Laub verstopft. Die Regenrinnen waren vielleicht Kinderstube für Vogeljungen oder es hat sich herabrutschendes Moos vom Dach gesammelt. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Neue Trikots für die Handball-Jugend Werther Borgholzhausen

In dieser Saison läuft die weibliche D1-Handball-Jugend der JSG Werther Borgholzhausen mit neuen Trikots auf. Die Trikots wurden von Astrid Schütze Immobilien gesponsored. Die weibliche Jugend D1 wird in den Vereinsfarben weiß und schwarz auf den Platz gehen. Die Trikots sind vom Traditionshersteller Hummel und daher für den Einsatz beim Handball perfekt abgestimmt. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Gedämmte Häuser sind auch für Vögel interessant

My Home is my castle – diese alte englische Volksweise ist für Bauherren und Immobilienbesitzer auch in Deutschland gültig. Da kann der ein oder andere spontane „Untermieter“ am Haus schon mal für Überraschung sorgen.

Ein gut wärmegedämmtes und isoliertes Haus hat normalerweise keine für Vögel interessante Eckenn oder „Löcher“. In alten nicht gedämmten Häusern finden sich oft Löcher, die als Nisthilfe und Jungenaufzuchtstation dienen können. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Baulandpreise – das Haller Kreisblatt informiert

Die Baulandpreise in Borgholzhausen sind gestiegen. Das Haller Kreisblatt hat recherchiert.

Hier geht es zum Artikel der Online-Ausgabe des Haller-Kreisblattes. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Sommer, Sonne, Grillzeit

Wer sich jetzt auf sein lecker gegrilltes Fleisch, die gegrillten Gemüse oder Grillfisch freut und erst kürzlich ein neues Domizil bezogen hat, der sollte bevor er viel Geld in einen teuren Grill steckt, kurz in seine Ortssatzung oder seinen Mietvertrag schauen. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Wieviel Raum brauchen meine Möbel?

Wer einen Umzug oder den Erwerb einer Immobilie erwägt, der ist schnell bei der Frage ob die eigenen Möbel in den neuen Räumlichkeiten passend gestellt werden können oder wie groß die Neuanschaffungen sein sollten.

Für den Esstisch gibt es eine Faustformel. Wenn man zu viert am Tisch sitzt, sollte der Tisch nicht kleiner als 120 x 80 cm groß sein. Also sollte für jede Person 60 x 40 cm Platz vorgesehen sein. Bei kleinen Kindern ist es auch schon so. Einmal braucht ein Hochstuhl viel Platz und die Kleinen wachsen ja auch, da wird die schnelle Neuanschaffung eines Tisches meist nicht gewollt.

Auch sollte um den Tisch drumrum noch genug Platz sein, um einen Stuhl bewegen zu können. Hier für werden zwischen 27 und 31 cm empfohlen. Gut wenn diese Räume bei der Zuteilung der Nutzungen für die Räume mitgedacht werden.

| von: Astrid Schütze

Lärmende Nachbarn – Was tun?

Man wünscht sich immer eine harmonische und störungsfreie Nachbarschaft. Das ist um so schwieriger einzuschätzen, wenn man in eine neue Immobilie zieht. Die Nachbarschaft kennen zu lernen ist meist nicht so einfach. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich etwas Zeit nehmen und sich vielleicht sogar aktiv als neuer Nachbar vorstellen. So kommt man ins Gespräch und hört vielleicht schon, wie man es so im neuen Haus oder auf der Straße so geregelt hat mit dem Zusammenleben. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Trend zu elektrobetriebenen Fahrrädern und Elektroautos

Wer eine neue Immobilie plant, baut oder kaufen möchte, sollte schon heute etwas weiter denken. War die Garage früher „nur“ der Aufbewahrungsort des Autos, der Fahrräder und der Gartengeräte ist heute eine alte Garage oft zu klein für den gewachsenen und veränderten Fuhrpark. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

ivd24 – Das Portal der Immobilienprofis

Onlineportale erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit und wer eine neue Immobilie für sich sucht oder Immobilien verkaufen will, findet eine Reihe von Anbietern im Internet. Das ist praktisch, allerdings auch meist anonym und so genau kennt man die Anbieter hinter den Portalen nicht. Da kann man als Kunde unschöne Erfahrungen machen. (mehr …)

| von: Astrid Schütze

Allgemeine Ruhezeiten beachten – das schont die Nachbarschaft

So kurz vor Ostern soll der heimische Garten glänzen. Der erste Rasenschnitt steht bei vielen Haus- und Gartenbesitzern an. Vielfach steht auch das Fest der Kommunion oder der Konfirmation an und da soll es im Haus und im Garten glänzen. Auch wenn der Frühling drängt und der Rasen zur Wiese wird, nicht immer, wenn die Witterung es möglich macht, kann auch der Rasenmäher bemüht werden. Das ist keine Nachbarschaftsschikane, sondern im Ortsrecht der jeweiligen Kommune geregelt, so wie z.B. in der Satzung des Ortsrechtes der Gemeinde Borgholzhausen.Und daran sollten sich alle Bürger halten, die Ärger mit den Nachbarn vermeiden wollen. (mehr …)

| von: Astrid Schütze
1 2 3 6