Allgemein

Wir sind Sponsor des TuS Solbad Ravensberg!

Wir freuen uns, zukünftig als Sponsoren mit dem TuS Solbad Ravenberg zusammenzuarbeiten! Dieser Verein bewegt viel und wird von uns gern unterstützt! Hier geht´s zur Website

Banner beim TuS Solbad

Immobilien Schütze für Maklerleistung ausgezeichnet

200px_72dpi_mit_ZusatzAstrid Schütze Immobilien ist zum wiederholten Male für ihre herausragende Maklerleistungen vom Immobilienportal ImmobilienScout 24 als Premium-Partner ausgezeichnet worden.

Mit diesem Gütesiegel honoriert ImmobilienScout 24 das große Engagement, die langjährige Erfahrung und die hervorragende Kundenbewertungen von Astrid Schütze Immobilien auf dem Portal. Mit der Verleihung des Premium-Partner-Siegels 2016 gehört Immobilien Schütze damit zu den Besten dieser Branche.

Duch die hohe Qualität der Arbeit, die hier auch u.a. von zufriedenen Kunden bestätigt wird, zeigt Astrid Schütze Immobilien wie eine Geschäftsbeziehung zu Maklern sein kann. Fair, engagiert, kompetent und erfolgreich.

Wir beraten bei der PAB-Jobbörse

PAB Jobbörse 2016

Zum 5. Mal beraten waren wir heute geladene Teilnehmer bei der Jobbörse der Peter-August-Böckstiegel Gesamtschule. Als Architektin und Immobilienmaklerin konnte Astrid Schütze den Schülern und Schülerinnen viele Tipps und Infos zur Berufswahl geben.

Wie immer im DRK-Altenheim in Borgholzhausen mit gutem Catering in toller Atmosphäre – hat Spaß gemacht!

Immobilie mit Garten – Saisonstart

Immobilienbesitzer mit Garten können den Saisonstart langsam in Angriff nehmen.
Sobald der Boden frostfrei ist, kann Hand angelegt werden.

Was jetzt gut zu erledigen ist:
Die Hecken schneiden. Großgewachsene oder zu breit gewordene Hecken können jetzt gestutzt werden. Das freut auch meist die Nachbarn. Wer die Hecken ganz wegnehmen will, sollte auch diesen Monat ran, da sogar das Naturschutzgesetz diese Rodungen regelt. Bis Anfang Oktober darf nichts dergleichen gerodet werden. Gebüsche und Schilfe dürfen zwischen dem 1. März und 30. September nicht gerodet, nur in Form gebracht werden. (mehr …)

Tipps zu seniorengerechten Wohnen ohne Umbau

Wohnen mit Genuss wenn es etwas schwerer fällt

Die eigenen vier Wände, oft vor Jahrzehnten nach der Familiengründung gebaut, können mit zunehmendem Alter Aufgaben stellen an die man in jungen Jahren nicht gedacht hat.
Aber es muss nicht sofort ein Umzug in eine betreute Wohnanlage stattfinden, wenn das Bücken oder die Treppe schwierig werden. (mehr …)

Der Winter kommt – Salzfrei streuen

Wenn jetzt doch der Winter kommt ist es wichtig seine Streu- und Schneeräumpflicht im Auge zu behalten.
Allgemein hat sich durchgesetzt nicht mehr klassisches Streusalz zu verwenden. In vielen Städten und Gemeinden ist dies sogar ausdrücklich verboten. Ein Blick in die jeweilige Ortssatzung schafft hier Klarheit.  In Borgholzhausen steht dies z.B. in der Straßenreinigungssatzung unter §3. Einfach mal auf den Stadt- und Gemeindewebsites schauen.

Die Verwendung von Streusalz ist praktisch, da es den gefallenen Schnee auftaut, aber es ist leider auch sehr schädlich. Das Salz hat nicht nur auftauende Wirkung, sondern wirkt auch auf Tiere, Pflanzen, Baumaterialien und Autos. Und das nicht gerade positiv. (mehr …)

Optimale Lösungen gesucht!

Wir freuen uns über den gelungenen Artikel über unser Büro im aktuellen Stadtmagazin Haller Willem! (mehr …)

Astrid Schütze Immobilien mit Schaukasten in der Innenstadt von Borgholzhausen

Alles neu macht der Advent, kann man sagen, denn Astrid Schütze Immobilien hat ein weiteres Schaufenster in ihr Angebot hinein.

In Borgholzhausen in der Freistraße hängt jetzt ein Schaukasten, der mit allen aktuellen Angeboten von Astrid Schütze Immobilien bestückt ist.

Wir möchten, daß auch die Borgholzhausener unser aktuelles Angebot vor Ort beim Bummeln durch die Freistraße sehen können. Die Neubürger von außen informieren sich meist über das Internet, aber die hiesigen und die Gäste schauen auch gerne vor Ort,” weiß Astrid Schütze, Inhaberin bei Astrid Schütze Immobilien. (mehr …)

Der geborgte Blick – Städtisch im Grünen wohnen

Wohnen und leben im Grünen ist in einer Stadt nicht immer möglich. Um so interessanter werden dann Lagen, die den Blick ins Grüne, gepflegte Wege und Rabatten, alten Baumbestand und eine ruhige Nachbarschaft gleich mitliefern.

Wenn der Blick ins Grün geht und gepflegte Flächen, Büsche und Stauden das Auge erfreuen, ohne dass es sich um den eigenen Garten handelt, nennt das der Gärtner “geborgter Blick”. Schön ohne eigenes Zutun. Um so schöner ist dieser Blick, wenn man weiß er wird sich nicht ändern, da der Nachbar diese Flächen nicht umgestalten oder den alten Baumbestand roden wird.

Eine Lage die diese angenehme und ruhige Nachbarschaft ermöglicht ist die von alten, gepflegten Friedhöfen. Auch wenn sich die Perspektive ungewöhnlich anhört, so ist es doch dank Friedhofssatzung und engagierten Angehörigen oft so, dass die Anlagen der Friedhöfe sehr gepflegt und von außen schön anzusehen sind. Auch Friedwälder, die sich aber meist in Außenlagen finden sind hier sehr angenehme Nachbarn.

Friedhof2

Wenn ein alter Friedhof in unmittelbarer Nähe ist und sich die Gartenkultur, gepflegt und mit größeren blühenden Büschen wie Rhododendren oder Azaleen findet, ist der blühenden Aussicht einiges zu zu trauen. Bäume geben angenehmes Mikroklima und helfen im Sommer schattige Plätzchen zu finden.

Schade ist hingegen, wenn es sich um Friedhöfe handelt, die zwar das “Zeug” zu einem Park hätten, es aber nicht mehr schaffen angelegte Orte mit grünen Inseln zu sein. Die Unsitte einfache Bodenbeläge wie Rindenmulch oder billigen Baumarktkies auf die Gräber zu schütten führt zu einer Verarmung der Vegetation und verändert die Orte der Ruhe in “Unorte” die auch für die Lebenden nur noch eine lästige Besuchs-Pflichtübung werden.

Friedhof1

 

Das besondere Grundstück mit “geborgtem Blick” finden bei meinen Angeboten.

Förderprogramme zum Erwerb von Immobilien

Bei dem Erwerb einer Immobilie sind viele Dinge zu beachten. Aber eine Variante der angenehmeren Art ist in den letzten Jahren an ganz vielen Orten neu hinzugekommen.

Viele Städte und Gemeinden fördern junge Familien und helfen so den Erwerb eines Eigenheims zu erleichtern. Die Programme sind sehr unterschiedlich und es lohnt sich in jedem Fall mal vor Ort zu fragen und genau auf die Website der Kommune und des dazugehörigen Kreises zu schauen.

Die Titel sind unterschiedlich, die Förderkriterien auch: z.B. AltbauNeu, Junges Leben in alten Räumen, alte Mauern junges Leben, Landesförderung und und und.

Viele Programme, viele Titel und doch ganz oft überall zu haben. Wenn man mit etwas Vorlauf hier genau hinschaut, kann man bares Geld sparen. Auch die Sanierung von Heizanlagen, die Umrüstung auf moderne Heiztechnik oder andere Brennstoffe wird ebenfalls oft bezuschusst.

In Borgholzhausen im Kreis Gütersloh gibt es ebenfalls Programme, die für Immobilieninteressenten in Fragi kommen könnten. Hier ist eine neutrale Beratung hilfreich und schafft so einen Überblick. Astrid Schütze Immobilien ist vor Ort in Borgholzhausen, Werther, Halle in Westf., Versmold und Dissen bestens informiert und kann hier einen neutralen und sachgerechten Überblick geben.

1 2 3 4

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen