Immobilienpreisspiegel für den Kreis Gütersloh Januar 2018

Die eigene Immobilie oder die Geldanlage in Immobilien lohnt sich im Kreis Gütersloh auch weiterhin. Das geht aus dem aktuell erschienenen Immobilienpreisspiegel für den Kreis Gütersloh hervor, der vom Gütersloher Maklerverein erstellt wird.

Quelle: Gütersloher Maklerverein e.V.

Die Immobilienpreise sind im Jahr 2017 weiter gestiegen. Ob Eigentumswohnungen, freistehende Einfamilienhäuser oder Reihenhäuser die Immobilie gewinnt weiterhin an Wert. Insbesondere in nachgefragten Wohnlagen im Kreis Gütersloh. Dazu gehören Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Verl. Hier haben sich die Immobilien im Schnitt um 10% verteuert. Grund hierfür sind die sehr gute Wirtschaftslage und die niedrigen Zinsen.

Gebrauchte Eigentumswohnungen im Kreis Gütersloh sind rar. Der Neubau von Eigentumswohnungen hat sich durch die steigenden Preise von Grundstücken und den stetig steigenden Anforderungen an Energieeffizienz verteuert. Gebrauchte Einfamilienhäuser sind ebenfalls nur schwer zu bekommen. Hier ist zu beobachten, dass diese häufig zugunsten von neuen Mehrfamilienhäusern abgebrochen werden. In Zeiten der Niedrigzinsen sind Mehrfamilienhäuser als Kapitalanlage gefragt.

 

| von: Astrid Schütze

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.