Herbst ist Wartungszeit – Immobilienbesitzer aufgepasst

Bevor es nun kalt wird, sollten Eigentümer und Vermieter ihre Heizungsanlagen im Haus überprüfen lassen. Jetzt müssen die Brenner der Heizanlagen ran, bis zu 2.000 Betriebstunden können da zusammen kommen. Und daher ist eine Wartung und Reinigung des Heizkessels jetzt ratsam.  Ablagerungen auf den Wärmetauscheroberflächen können die Wärmeübertragung auf das Heizungswasser behindern. Das führt zu steigenden Abgastemperaturen und die Energie wird unnötig zum Schornstein heraus gepustet. Der Fachmann oder die Fachfrau mißt die Brennerdüse  wieder optimal ein oder tauscht die verstopfte Düse früh genug aus, bevor die Heizung ausfällt, weil nichts mehr durchlässig ist.

Und auch wer diese Maßnahmen schon im Sommer gemacht hat, sollte einen Blick auf den Wasserstand in der Heizungsanlage werfen. Zu wenig Wasser und Luft in den Heizkörpern führt zu gluckern und zu einer reduzierten Wärmeabgabe. Das muss nicht sein und die Kontrolle ist auch schnell erledigt.

| von: Astrid Schütze

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.